Joachim Wissler

Joachim Wissler, 1963 geboren, wuchs auf einem Bauernhof auf der Schwäbischen Alb auf und absolvierte eine Ausbildung zum Koch im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn. Nach Stationen im Badner Land erhielt er als Küchenchef im Schloss Reinhartshausen in Erbach im Rheingau 1995 den ersten Michelin-Stern.

Vita

Im Jahr 2000 wechselte Wissler ins Restaurant Vendôme im Grandhotel Schloss Bensberg, wo er bereits nach einem Jahr den ersten, 2002 den zweiten und 2004 den dritten Stern erhielt.

2001 wählte „Der Feinschmecker“ das Vendôme zum "Restaurant des Jahres“. Der Gault Millau kürte Joachim Wissler 2004 zum Koch des Jahres. 2014 wurde er von „Der Feinschmecker“ zum Koch des Jahres ernannt. 2010 erhielt er beim spanischen Kongress „Lo Mejor de la Gastronomía“ in Alicante als erster deutscher Koch den internationalen Köche-Preis. Die 100 besten deutschen Köche wählten bei der Abstimmung des Gourmetportals „Restaurant-Ranglisten“ im Jahr 2009, 2012 und 2015 Joachim Wissler zum „Koch der Köche“. Außerdem gehört er zur deutschen Kochelite und belegt aktuell Platz fünfunddreißig der Weltrangliste „The World’s 50 Best Restaurants“.